Donnerstag, 19 April 2018, 21:58
Willkommen Gast | RSS
Hauptseite | Registrieren | Enter
Menü
Einloggen
Newskalender
«  September 2014  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
Suche
Freunde
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Hauptseite » 2014 » September » 22 » Rotenburg 1 gewinnt souverän
Rotenburg 1 gewinnt souverän
14:29

In der Auftaktbegegnung der Bezirksoberliga Osthessen 2014/2015 hat die erste Rotenburger Mannschaft gegen die dritte Mannschaft aus Fulda souverän mit 7:1 gewonnen. Beide Mannschaften mussten Ersatzspieler mobilisieren (Fulda brauchte vier Ersatzspieler, wir mussten drei Ersatzleute aufstellen). Unsere Ersatzspieler brachten allerdings eine deutlich bessere DWZ mit.
Schon nach einer Stunde Spielzeit hatten wir an vier Brettern mindestens einen Offizier mehr. Vladimir Afanasyev war es vorbehalten als Erster zu punkten. Wenig später siegten auch Maik Leidorf und Anatoly Simakov. Nach dem Remis von Ron Bleeker gewann Volker Franz. 

Um 16.15 Uhr stand es 4,5:0,5 und wir hatten den Wettkampf gewonnen.
Um 17.30 Uhr legten Joachim Jacek und Uwe Brehm nach und erhöhten auf 6,5:0,5. Nur am Spitzenbrett kämpften Georgi Davidov und Joachim Lotz noch weiter. Nach 20.00 Uhr war die Partie ausgefochten und die Kontrahenten kamen zu einem friedlichen Ende. Dies war der Schlusspunkt zu einem deutlichen 7:1 Endergebnis.

Mit diesen vielen Brettpunkten ist Rotenburg natürlich "Tabellenführer".

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Georgi Davidov (1662) – Joachim Lotz (1716) rem
Uwe Brehm (1592) – Ingo Löhmer (1500) 1:0
Ron Bleeker (1612) – Dieter Morschel (1696) rem
Volker Franz (1512) – Rifat Osmanaj (1397) 1:0
Maik Leidorf (1671) – Erasto Greif (E,1162) 1:0
Anatoly Simakov (E,1332) – Erick Glas (E,-) 1:0
Vladimir Afanasyev (E,1637) – Samuel Goff (E,899) 1:0
Joachim Jacek (E,1542) – Dieter Bott (E,1247) 1:0

Die Tabelle und neuesten Ergebnisse finden sie hier.

Views: 404 | Eingetragen von: Ron
Webseite wird durch uCoz verwaltet Copyright SC Rotenburg © 2018